Hier finden Sie den richtigen Handwerker!

Wählen Sie rechts einen Fachbereich.

Warum ist es teurer, wenn ich die Heizung nachts komplett ausschalte?

Für den Großteil der Bestandsbauten gilt: Es kostet mehr Energie und damit Geld, ausgekühlte Räume wieder aufzuheizen, als die Temperatur während der Nacht oder des Arbeitstages abzusenken und dann konstant zu halten. Das Mauerwerk, Böden, Decken, Möbel etc. speichern Wärme. Stellt man die Heizung im Winter für mehrere Stunden komplett ab, geht diese Wärme verloren und muss mit viel Energie wieder aufgeheizt werden. Es ist deutlich sparsamer, die Temperatur konstant um circa 5 Grad abzusenken. Ausnahmen bilden gut gedämmte Gebäude neueren Standards. Hier kann die Dämmung ein Auskühlen verhindern.

Diese Absenkung erreicht man über ein Herunterdrehen der Thermostatventile an den Heizkörpern um 1 bis max. 2 Stufen oder man stellt dies für feste Zeiten direkt an der Heizungsanlage ein.

Wichtig: das regelmäßige Lüften der Räume bleibt davon unberührt. Hier geht es um den Luftaustausch. Verbrauchte und feuchte Luft muss regelmäßig ausgetauscht werden, um Schimmelbildung vorzubeugen und das Raumklima angenehm und gesund zu halten. Es sollte stets eine Stoßlüftung für wenige Minuten, quer durch die Wohnung mit mehreren geöffneten Fenstern erfolgen. In dieser Zeit kühlen Mauerwerk, Böden, Decken, Möbel etc. nicht aus. Lediglich die ausgetauschte Luft muss neu erwärmt werden.

Während des Lüftens muss der Heizkörper ganz abgedreht werden (Null- oder Frostschutzstellung). Ansonsten würde die kalte, eindringende Luft herabfallen, auf den Heizkörperthermostaten treffen und das Ventil öffnen. Der Heizkörper beginnt zu heizen und verschwendet Energie.

Grundsätzlich gilt: Räume in der Heizphase nicht "überheizen". Jedes Grad Raumtemperatur weniger spart circa 6% Heizenergie. Wohnräume und Küchen sollten bei ca. 19–21 Grad, Bäder bei 21–24 Grad gehalten werden. Fallen die Temperaturen unter 14–16 Grad kann es zu Kondensation (Schwitzwasserbildung) kommen. Durch diese Feuchtigkeit muss noch zusätzlich gelüftet werden.

Wenn möglich halten Sie die Türen von geheizten Räumen geschlossen und wärmen Sie nicht mehrere Räume mit einem Heizkörper. Außer ein wenig Wärme strömt nämlich hauptsächlich Feuchtigkeit von warmen Räumen in die ungeheizten Bereiche.

Diese Frage beantwortete enercity profipartner Mitglied:
Lang heizung + sanitär GmbH • www.lang-heizung-bad.de

Zurück